Der Zweikampf im Fussball in Abwehr und Angriff

Fussball ist Zweikampf

Zweikampfstärke gehört wohl zurecht zu den wichtigsten Faktoren eines Fussballspielers.
Nicht selten gewinnt die Mannschaft mit den zweikampfstärksten Spielern.

Trotzdem ist es gar nicht so einfach diese Fähigkeit zu besitzen. Ganz im Gegenteil, zweikampfstarke Spieler sind Mangelware und werden von jedem Trainer gerne genommen. Es liegt wohl daran, dass ein Zweikampf eine wirklich sehr komplexe Situation darstellt und jedem Spieler einiges an Fähigkeiten abverlangt.

Bildquelle: Jessica Konrad, www.pixelio.de

Im Folgenden möchte ich all diese wirklich wichtigen Fähigkeiten kurz auflisten:

Um zweikampfstark zu werden, benötigst du hauptsächlich: Schnelligkeit, Kraft im Oberkörper, ein gewisses Level an Fitness, Gewandtheit, sowie Beweglichkeit und Gleichgewicht. Doch damit ist es nicht getan. Technisch werden Ballbeherrschung, Lauftechnik, sowie (je nach Position) Verteidigungs- und Angriffstechniken (z.B. Finten/Tricks) gefordert.

Es sollte im psychischen Bereich nicht an Mut und Willenskraft fehlen. Selbstvertrauen und Rücksicht auf den Gegenspieler (fairplay) sind ebenfalls nennenswerte Faktoren.

Zweikampfstarke Spieler können ihren Gegner sehr gut einschätzen, denn sie wissen wie er sich in der jeweiligen Situation verhalten wird. Je nach Spielsituation kann der Zweikampf dann sehr überlegt geführt und somit häufig dominiert werden. Letztendlich ist es jedoch am erfolgsversprechendsten, den Gegner mit seinen eigenen Stärken auszuspielen.

Wer an den oben genannten Faktoren arbeitet und sich stets weiterentwickelt, der wird von mal zu mal besser und kann dadurch in jedem Spiel leistungstechnisch überzeugen.

Grundlegend kann man beim Zweikampf zwischen Angriff- und Abwehrverhalten unterscheiden.

Beginnen wir mit dem Verhalten im Angriff.

Im Angriff kommt es einerseits auf die Sicherung des Balles an. Man sollte also den Ball nicht waghalsig verspielen und direkt wieder an den Gegner abgeben. Lieber den Ball noch einmal sicher abspielen. Andererseits sollte man im Angriff auf schnellstem Wege sich eine gefährliche Torchance erarbeiten.

Dabei ist es als Stürmer besonders wichtig, sich im Dribbling und in Kopfballduellen durchzusetzen.
Der Gegenspieler sollte mittels einer Finte umspielt werden. Kurz und knapp geht es im Angriff also darum, sich in erster Linie zu behaupten um somit als Zweikampfsieger schnellstmöglich ein Tor zu erzielen.

In der Abwehrarbeit geht es vor allem um die Eroberung des Balles und um die Verhinderung von Torchancen/Torschüssen. Ob im 1 gegen 1 oder im Kopfballduell; durch stören, blockieren, decken und rempeln kann man den Ball schnell wieder für sich gewinnen.

Ein Abwehrspieler, der seinen Gegner deckt, beginnt zuerst damit ihn zu beobachten, um dann im entscheidenden Moment anzugreifen und den Ball für sich zu gewinnen.

Ist der Stürmer oder Abwehrspieler im Ballbesitz, ist es wichtig, den Ball in jedem Zweikampf mit seinem gesamten Körper abzudecken. Man versucht also den Körper zwischen Gegner und Ball zu bringen.

Ich hoffe mal, dass die Frage, wie du Zweikämpfe oft für Dich entscheiden kannst, mit diesem Artikel etwas besser beantwortet wurde.

Jetzt teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPrint this pageEmail this to someone
Beliebte Fussballthemen

fußball verteidiger tipps, zweikampf fußball, zweikampfverhalten fußball, fußball zweikampf tipps, fußball abwehr tipps

Comments

  1. john says

    hallo max ,

    bei mir ist das problem das ich in der jugend nie wircklich laufwege geübt habe man hat ein mann bekommen und gut . und jetzt im herren bereich muss ich dass alles lernen wie kann ich das am schnellsten und am betsen lernen. dadurch bin ich unsicherer geworden .
    und wie soll ich ein angreiffen soll weil wenn ich zu schnell angreife mach der ein trick und ich bin weg und zu langsam passt er schnell wie kann ich das am besten lösen.

  2. Nils R. says

    Hallo Max,

    Ich habe nun fleißig trainiert und mir ist dabei eine Sache aufgefallen,

    Wie kann ich wenn ich alleine meine Tricks übe diese auch dann im Spiel so einsetzen?

    Ich bin mir immer unsicher ob ich sie einsetzen soll und wann und ob sie überhaupt effektiv sind sprich funktionieren, denn alleine auf dem fussballplatz greift mich niemand an, da sieht das dann immer recht effektiv aus.

    Meine Frage, wie kann ich lernen einzuschätzen wann ich meine tricks (übersteiger etc) einsetzen solte und vorallem sie so zu variieren das sie effektiv sind und ich meinen gespieler ausdribbel. Sprich das genau Timing etc.

    Gruß

    • Max says

      Hey Nils,
      vielen Dank für Deinen Kommentar :).
      Die Frage ist nicht ganz so einfach zu beantworten. Ich würde Dir raten die Trick erst einmal in Trainingsspielen gegn Deine Mitspieler auszuprobieren. Mit der Zeit lernst Du dann von ganz alleine wann welcher Trick effektiv ist und bekommst ein genaues Gefühl dafür.
      Wenn Deine Tricks dann in den Trainingsspielen ganz gut bis sehr gut funktionieren, dann musst Du es wagen und auch mal den ein oder anderen Trick im Spiel einsetzen. Klar wirst Du dabei Fehler machen, das ist ganz normal. Diese Fehler helfen Dir aber dabei es bei nächsten Mal besser zu machen. Bleibe also diszipliniert bei der Sache und hör nicht auf zu üben und auszuprobieren. Ich denke mal das sind alles so Dinge die man einfacg tun muss. Ein Trick z.B. bei einer bestimmten Situation auszuprobieren u.s.w.. Du machst nur Fortschritte wenn Du es ausprobierst und das im Training erlernte dann auch mit der Zeit im Spiel anwendest.

      Hoffe ich konnte Dir bei Deiner Frage helfen ;)
      Viele Grüße
      Max

  3. Marco says

    Hey max,hab einen Wunsch für den nächsten Artikel.
    Den eigenen Spielstil entwickeln.
    Sprich: Was sollen die Stärken deines Stils werden?! Ballsicherheit,gutes Pass-Spiel?
    Wie soll ich dies üben,umsetzen?
    Ist natürlich Positionsabhängig.
    Hab die Idee grad eben bekommen,kannst dir ja überlegen ob das was für dich ist ;)

    • Max says

      @Marco
      Vielen Dank für Deinen Vorschlag, gerne schreibe ich einen Artikel über dieses Thema. Im Verlauf der nächsten 2-3 Wochen wird er online sein ;). Zur Zeit dauert leider alles ein bissien länger da ich gerade ziemlich “ausgebucht” bin.
      LG Max

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *